Beleidigung im Straßenverkehr

 

Fast alle haben es schon einmal erlebt: Eine alltägliche Verkehrssituation eskaliert und Verkehrsteilnehmer verhalten sich aggressiv, beschimpfen sich gegenseitig oder bedrängen sich sogar.

Aber Achtung: Beleidigungen und Nötigung im Straßenverkehr sind keine Kavaliersdelikte, sondern laut § 185 StGB eine Straftat. Hier können somit hohe Geld- und sogar Freiheitsstrafen folgen. Punkte in Flensburg sammelt man, seit der Systemreform 2014, jedoch nicht mehr.

Doch welche Strafen drohen bei verbalen Entgleisungen und unanständigen Gesten? – Hierzu gibt es keinen einheitlichen Strafkatalog, jedoch sind Strafen von 500€ – 1600€, je nach härte und Anzahl der Beleidigungen keine Seltenheit.

Unser Tipp: Egal wie nervig die Situation ist – verbale Beschimpfungen und unanständige Gesten verkneifen und das Geld für das nächste Traumauto sparen!

 

Euer Team vom Sachverständigenbüro Köhn & Kölsch

Zurück